FE-Berechnung

Zum Vergrößern anklicken

Wie an der FE-Berechnung zu erkennen ist, treten nur in den gelb und grün eingefärbten Bereichen des Gabelknicks hohe Zugspannungen auf. In der Mitte des Stahlprofils entsteht auf das Material eine sehr geringe statische Belastung (blauer Bereich).

Jede Gabelzinken-Type wird einem Lastwechseltest mit 1,5 Mio. Lastwechsel bei 40 % Überlast unterzogen. Anschließend wird die Gabelzinke beim Maximalbelastungstest mit dem 4-fachen der Nennlast getestet. Hierbei darf keine plastische Verformung stattfinden. Weiters wird auch eine Untersuchung auf Rissbildung durchgeführt. Dies ist unser hoher Eigenanspruch.