Zertifizierung & TÜV

Zum Vergrößern anklicken

Alle Gabelzinken werden nach ISO 2330 gefertigt. Die Standardzinken bis 12 Tonnen Tragkraft werden mit Lasthaken nach ISO/FEM1-ISO/FEM2-ISO/FEM3-ISO/FEM4 und Bauart A/B hergestellt. Wir können die CE Konformität unserer Gabelzinken bestätigen.

Für jede gefertigte Bautype wird eine FE Berechnung durchgeführt und beim Kauf beigelegt. Der Käufer erhält einen Testbericht zu einer Referenzgabelzinke, der auf dem firmeneigenen Prüfstand nach TÜV-Norm ermittelt wird. Hierfür wird ein Dauerschwingtest mit 25 Prozent Überlast und einer Million Lastwechsel durchgeführt. Anschließend wird eine Überbelastung vom 4-fachen der Nennlast erzeugt. Die Beanspruchung wird in der Folge soweit erhöht bis sich die Gabelzinke tatsächlich plastisch verformt und letztlich bricht. Auf diese Weise ist erkennbar, welche Materialreserven noch vorhanden sind und die Erkenntnis über die Art und Weise des Bruches wird für weitere Produktoptimierungen genutzt. Der TÜV-Test muss eine langsame Verformung der Gabelzinke nachweisen. Das ist unser Sicherheitsanspruch, der bei keiner anderen Gabelzinke in diesem hohen Ausmaß geboten wird.